Nachtruhe: Beschwerden gegen Glockenschlag

Stand der Klagen gegen reformierte Kirchgemeinden
Standort Beschwerde Stand
Rosenberg März 2014 Nachtruhe 22-06 Uhr
Veltheim März 2014 Nachtruhe 22-06 Uhr
Mattenbach Oktober 2014 Antwort ausstehend
Altstadt in Abklärung

Nachdem die katholischen Kirchgemeinden den nächtlichen Glockenschlag zwischen 22⁰⁰ und 6⁰⁰ einstellen, wäre es sinnvoll, die reformierten würden nachziehen. Doch leider werden sie das nicht tun. Der aktuelle Stand der Sachlage ist: Die reformierten Kirchgemeinden reagieren nur auf eine konkrete Lärmklage, dann aber schalten sie ihre Glocken nachts ab. Dies ist bereits geschehen im Rosenberg und in Veltheim. Nun unterstützt die Piratenpartei weitere Kläger, die nahe genug an einem Glockenturm leben, dass sie eine erfolgreiche Beschwerde führen können.

Wer sich gegen Glockenlärm wehren will, kann das entweder auf eigene Faust tun, oder sich bei uns melden und mit uns koordinieren. Meldest Du Dich bei uns, werden wir uns dafür einsetzen, dass die Beschwerde nicht einfach übergangen werden kann. Leider wurden viele Beschwerden in der Vergangenheit ignoriert. Wenn wir Informationen erhalten, dann führen wir hier auf dieser Seite Statistiken darüber, wo wieviele Klagen eingereicht wurden, in welchem Status sie sind und zu welchem Resultat sie führen. Am einfachsten schickst Du uns eine Mail auf vorstand@winterthur.zh.piratenpartei.ch, in der Du schreibst, gegen welchen Glockenturm welcher Kirchgemeinde Du Einsprache erheben willst, und wie weit entfernt Du davon wohnst.

So oder so müssen Kläger eine Beschwerde an den Stadtpräsidenten schicken. Wichtig im Inhalt ist es, die Situation zu schildern und eine Lärmmessung zu verlangen. Die Kirchgemeinde ist darauf hin verpflichtet, eine Lärmmessung vorzunehmen.

Musterbrief für eine mögliche Lärmklage (Standorte und eventuell Zeiten anpassen):

An:

Michael Künzle
Stadtpräsident
Pionierstrasse 7
8403 Winterthur

Brieftext:

Sehr geehrter Herr Stadtpräsident Künzle

Antrag an die Stadt Winterthur betreffend Einschränkung der Lärmemissionen auf meine Wohnung an der <Wohnort-Strasse> <Haus-Nr.> in <PLZ> Winterthur, resultierend aus dem Schlagen der Kirchenglocken, der reformierten Kirche <Name der Kirche, des Quartiers oder der Kirchgemeinde> an der <Strasse der Kirche> in <PLZ> Winterthur:

Durch das nächtliche Glockengeläut, Stundenschlag und Morgengeläut werde ich erheblich in meiner Nachtruhe gestört.

Daher fordere ich Sie auf, umgehend die notwendigen Massnahmen zur Reduktion der Ruhestörungen zu ergreifen, welche nebst Nachtruhe auch weitere Einschränkungen und Lärmschutzmassnahmen umfassen sollten.Ich möchte, dass Sie auf Kosten der Kirchgemeinde eine exakte Lärmmessung veranlassen, welche an allen relevanten Punkten meiner Wohnung den Lärm misst.

Das Glockengeläut soll mindestens von 22.00 Uhr bis 7.00 Uhr eingestellt werden, am Wochenende von 21.45 bis 9.15.

Auf das Frühläuten um 6.00 Uhr und am Wochenende um 9.00 Uhr soll gänzlich verzichtet werden.

Die katholischen Kirchen haben ihr Schlagen während der Nacht inzwischen eingestellt. Ich verstehe nicht, warum die reformierten Kirchen, welche nicht weniger Lärm produzieren, nicht mitgezogen haben, sondern sich einzeln bitten lassen. Es wäre Sache der Stadt für eine einheitliche Nachtruhe zu sorgen.

Bitte informieren Sie mich regelmässig über den Stand des Verfahrens, sowie über das weitere Vorgehen und die dazu vorgesehen Termine und Fristen.

Gerne nehmen wir auch Verbesserungsvorschläge zu diesem Musterbrief entgegen. Und auch wenn Du Dich nicht mit uns koordinieren möchtest, würden wir eine Information über die Verwendung dieses Musterbriefs sehr begrüssen.

Beitrag im Stadtanzeiger

Interessanterweise äussert sich ein Vertreter der reformierten Kirchen im folgenden Beitrag vom 21.10.2014 im Stadtanzeiger sehr deutlich: «Das Geläut der Kirche hat Symbolkraft. Es markiert die Präsenz der Kirche im Alltag der Menschen. Ob sie nun gläubig sind oder nicht.» Damit ist klar, es geht nur noch um Machtansprüche! Das Glockengeläut ist die Reviermarkierung der Kirchen. Damit wollen sie die Religionsfreiheit der Nichtgläubigen und Ausgetretenenen missachten und ihnen unter die Nase reiben, dass auch sie im Einflussbereich einer Kirche stünden. Die Kirchen tun sich ganz offensichtlich noch immer schwer damit zu akzeptieren, dass die die Deutungshoheit über ethische und weltanschauliche Fragen längstens verloren haben und ein immer grösser werdender Anteil der Bevölkerung sich den Luxus erlaubt, selbst zu denken und eine eigene Meinung zu bilden. Solche Revieransprüche sind absolut inakzeptabel, ihnen ist mit aller Entschlossenheit entgegenzutreten. In einem liberalen und demokratischen Land hat niemand das Recht, anderen seine Meinung und seinen Einfluss aufzwingen zu wollen. Wenn das die Begründung für das Läuten und Schlagen ist, dann ist klar, dass letzten Endes die Glocken für die Wahrung der Religionsfreiheit der Nicht- und Andersgläubigen ganz abgeschaltet werden müssen. Intoleranz und Machtansprüche müssen wir nicht tolerieren.

Sollen die Glocken aus traditionellen Gründen in einem erträglichen Ausmass weiter läuten und schlagen dürfen, so braucht es eine ganz andere Begründung dafür, als den Kirchen ihren Machtanspruch zu erhalten. Ich könnte mir vorstellen, dass man schallgedämpfte Glocken für kurze Zeit bei besonderen Anlässen aus der Bevölkerung läuten könnte, wie Geburten, Hochzeiten und Beerdigungen. Eine solche Dienstleistung müsste dann aber allen Einwohnern zugänglich sein, ob sie nun gläubig oder ungläubig sind, ob Kirchenmitglieder oder nicht, man sollte die Glockentürme in den Dienst der Allgemeinheit stellen. So bekämen auch Traditionalisten noch immer ihren Glockenklang und die Einwohner hätten ein Mittel, Freude oder Trauer auszudrücken. Daraus könnte sich eine neue und aufgeklärte Tradition ergeben.

20141021-Stadtanzeiger-Glockenlärm

Post By Marc Wäckerlin (137 Posts)

Gemeinderat der Piratenpartei in Winterthur seit 2010 Vorstand Piratenpartei Winterthur Vorstand Piratenpartei Zürich Präsident FreidenkerInnen Region Winterthur

Website: → Marc Wäckerlin

Connect

The short URL of the present article is: http://pp-winti.ch/XccsJ
Veröffentlicht unter Service | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Nachtruhe: Beschwerden gegen Glockenschlag

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.